Datenschutzinformation

Datenschutzinformation des ADAC Nordrhein e.V. zur Bearbeitung allgemeiner Anliegen von Mitgliedern und Kunden bzw. deren Bevollmächtigten

Informationspflichten nach Artikel 13 DS-GVO

Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend den aktuellen gesetzlichen Datenschutzvorschriften.

Nachfolgend erhalten Sie einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie mit Ihren Anliegen persönlich, telefonisch, per Internet, per E-Mail oder über weitere Medien selbst oder über einen Bevollmächtigten oder als bevollmächtigte Person mit uns in Kontakt treten.

Die vorliegende Datenschutzinformation umfasst die Datenverarbeitung zur Bearbeitung Ihrer Anliegen an den ADAC Nordrhein e.V. und Ihre Fragestellungen zu den vom ADAC Nordrhein e.V. angebotenen und vermittelten Dienstleistungen. Für den etwaigen Vertragsabschluss betreffend der einzelnen vermittelten Dienstleistungen in den Bereichen Reise, Freizeit, Finanzdienstleistungen und Versicherungen gelten die Datenschutzinformation des jeweiligen Anbieters, über die dann im Rahmen der ggf. erfolgenden Datenerhebung für die Vertragsanbahnung informiert wird.

Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzinformation erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten können einerseits gesetzliche Vorschriften und / oder eine ausdrückliche Einwilligung der betroffenen Person sein:

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten der betroffenen Person, die zur Erfüllung eines Vertrages oder vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, ist Rechtsgrundlage der Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO.

Insoweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung des ADAC Nordrhein e.V. erforderlich ist, ist Rechtsgrundlage der Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO.

Wenn der Schutz lebenswichtiger Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, ist Rechtsgrundlage der Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO.

Soweit die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zur Wahrung eines berechtigten Interesses des ADAC Nordrhein e.V. oder eines Dritten erforderlich ist und die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person nicht überwiegen, ist Rechtsgrundlage der Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

Wenn der ADAC Nordrhein e.V. die Verarbeitung personenbezogener Daten eine ausdrückliche Einwilligung der betroffenen Person eingeholt hat, ist Rechtsgrundlage der Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO.

Wofür nutzen wir Ihre Daten?

Ihre personenbezogenen Daten werden –soweit notwendig- in unserem Haus von dem jeweils sachlich zuständigen Fachbereich verarbeitet, um eine fehlerfreie Bearbeitung Ihrer Anliegen, Beratungswünsche, Anregungen, sonstigen Wünsche und Kritikpunkte zu gewährleisten, zur Durchführung Ihrer Reise- und Fährbuchungen sowie zur Durchführung von Gewinnspielen und zum Abschluss von Abonnements und um Ihre Beratungswünsche in touristischen, verkehrlichen, technischen oder rechtlichen Belangen zu erfüllen und/oder Ihre Anliegen oder Beschwerden an die zuständige Stelle weiter zu geben. Der angefügten tabellarischen Übersicht können Sie die jeweilige Rechtsgrundlage aus Art. 6 der DS-GVO für die jeweilige Datenverarbeitung entnehmen.

Ihre personenbezogenen Daten können weiterhin zur Bearbeitung von Anfragen oder Änderungen zu einer abgeschlossenen Mitgliedschaft, Reise oder Versicherung, Beschwerden über Leistungen über die beim ADAC abgeschlossene ADAC Mitgliedschaft, Reise, Versicherung oder Ihrer sonstigen Anliegen an den dafür zuständigen Fachbereich im ADAC Nordrhein e.V., im ADAC e.V. beziehungsweise an den Vertragspartner (Reiseveranstalter oder den Versicherer) des von Ihnen abgeschlossen Vertrages weiter geleitet werden. Zu diesem Zweck und für die sichere Verarbeitung der im Einzelfall notwendigen Datenübermittlung wurden mit dem ADAC e.V., der ADAC Versicherungs-AG, den Reiseveranstaltern sowie mit den verschiedenen, vermittelten Versicherungen –soweit gesetzlich notwendig- datenschutzrechtliche Vereinbarungen gemäß den datenschutzrechtlichen Vorgaben geschlossen.

Soweit Sie dem ADAC Nordrhein e.V. zur Bearbeitung Ihre Anliegen, Wünsche personenbezogene Daten Ihrer Angehörigen, Begleiter, Mitreisenden etc. (Geburtsdatum, Name, Adresse) mitteilen oder übermitteln, verarbeitet der ADAC Nordrhein e.V. auch diese Daten. In diesem Fall haben Sie diese Personen über ihre Rechte in Bezug auf die personenbezogenen Daten zu informieren. Sie sind auch dafür verantwortlich, die Einwilligung dieser Personen einzuholen (wenn Sie nicht selbst die Einwilligung in deren Namen geben dürfen), soweit eine Einwilligung gesetzlich vorgeschrieben ist.

Fährbuchungen

Bei Buchungen von Fähren besteht gemäß Art. 26 DS-GVO eine gemeinsame Verantwortlichkeit des ADAC Nordrhein e.V als Vermittler sowie der ADAC Travel & Event Mittelrhein GmbH, vertreten durch die Geschäftsführer Curt Beckmann, Helmut Ferdinand, Marc Hennerici, Viktoriastraße 15, 56068 Koblenz.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt zur Erfüllung des mit Ihnen geschlossenen Vertrages zur Vermittlung und Abrechnung eines Fährvertrages mit der jeweiligen Reederei (Art. 6 Absatz 1 b) DSGVO). Im Buchungsvorgang werden Ihre Buchungsdaten mit den darin enthaltenen personenbezogenen Daten für die Buchung und Abrechnung der Fährfahrt verwendet und dazu auch der zuständigen Reederei übermittelt.

Gewinnspiele, Abonnements

Die Abwicklungen von Gewinnspielen, die vom ADAC Nordrhein e.V. durchgeführt werden, unterliegen den jeweiligen Teilnahmebedingungen. Die für das Gewinnspiel erforderlichen personenbezogenen Daten (bspw. Vorname, Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse) werden gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO erhoben, um eine fehlerfreie Durchführung und Abwicklung der Gewinnspiel-Aktion zu gewährleisten. Hierfür werden die von Ihnen angegeben personenbezogenen Daten verwendet. Eine darüberhinausgehende Nutzung Ihrer Daten erfolgt nur, wenn Sie Ihre Einwilligung erteilt haben.

Die Daten werden -mit Ausnahme der Gewinnerdaten- spätestens drei Monate nach Abwicklung des Gewinnspieles gelöscht. Die Daten der Gewinner werden nach Abwicklung des Gewinns unter Berücksichtigung etwaiger gesetzlicher Haftungsfristen und etwaiger gesetzlicher Aufbewahrungsfristen gelöscht.

Die Speicherdauer der für die Durchführung des Abonnements abgefragten, personenbezogenen Daten ist abhängig von der Dauer des Abonnements und der darüberhinausgehenden gesetzlichen Aufbewahrungsfrist.

Hat die betroffene Person ihre Einwilligung zur weitergehenden Datennutzung erteilt, erfolgt keine Löschung der Daten.

Einwilligung zu Werbemaßnahmen und/oder Marketingmaßnahmen

Hat die betroffene Person ausdrücklich Ihre Einwilligung zu Werbe-und/oder Marketingmaßnahmen zum Kontakt über Telefon, SMS und/oder E-Mail erteilt, gilt diese Einwilligung für den gesamten ADAC Verbund. Damit sind Empfänger dieser Daten Unternehmen unter der Marke ADAC, also der ADAC Nordrhein e.V., die ADAC Regionalclubs, die ADAC SE mit den mit ihr verbundenen Unternehmen (ADAC Versicherung AG, ADAC Medien und Reise GmbH, ADAC Autovermietung GmbH, ADAC Finanzdienste GmbH) sowie dem ADAC e.V. als Anteilseigner der ADAC SE und der ADAC Stiftung mit dem mit ihr verbundenen Unternehmen (ADAC Luftrettung gGmbH) sowie der ADAC Autoversicherung AG.

Dienstleister

Insoweit der ADAC Nordrhein e.V. für die Erstellung und Aufrechterhaltung einzelne Angebote und Dienstleistungen sowie organisatorische und technische Funktionen auf externe Dienstleister zurückgreift, wurden diese sorgfältig ausgewählt und die datenschutzrechtlich vorgesehenen Vereinbarungen mit den Vertragspartnern geschlossen. Insoweit Ihre personenbezogenen Daten datenrechtlich konform an diese Dienstleister übermittelt werden (müssen), erhalten Sie davon selbstverständlich Kenntnis.

Wir setzen Dienstleister für folgende Zwecke ein:

  • Durchführen von Druckaufträgen/Versand von Informationen
  • Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen
  • Hosting und Contentpflege von Webseiten
  • Support und Wartung von DV-Leistungen / Websites
  • Versendung des Newsletters
  • Unterstützung bei Veranstaltungen

Audio- und Videokonferenzen

Datenverarbeitung

Für die Kommunikation mit unseren Kunden setzen wir unter anderen Online-Konferenz-Tools ein. Die im Einzelnen von uns genutzten Tools sind unten aufgelistet. Wenn Sie mit uns per Video- oder Audiokonferenz via Internet kommunizieren, werden Ihre personenbezogenen Daten von uns und dem Anbieter des jeweiligen Konferenz-Tools erfasst und verarbeitet.
Die Konferenz-Tools erfassen dabei alle Daten, die Sie zur Nutzung der Tools bereitstellen/einsetzen (E-Mail-Adresse und/oder Ihre Telefonnummer). Ferner verarbeiten die Konferenz-Tools die Dauer der Konferenz, Beginn und Ende (Zeit) der Teilnahme an der Konferenz, Anzahl der Teilnehmer und sonstige „Kontextinformationen“ im Zusammenhang mit dem Kommunikationsvorgang (Metadaten).
Des Weiteren verarbeitet der Anbieter des Tools alle technischen Daten, die zur Abwicklung der Online-Kommunikation erforderlich sind. Dies umfasst insbesondere IP-Adressen, MAC-Adressen, Geräte-IDs, Gerätetyp, Betriebssystemtyp und -version, Client-Version, Kameratyp, Mikrofon oder Lautsprecher sowie die Art der Verbindung.
Sofern innerhalb des Tools Inhalte ausgetauscht, hochgeladen oder in sonstiger Weise bereitgestellt werden, werden diese ebenfalls auf den Servern der Tool-Anbieter gespeichert. Zu solchen Inhalten zählen insbesondere Cloud-Aufzeichnungen, Chat-/ Sofortnachrichten, Voicemails hochgeladene Fotos und Videos, Dateien, Whiteboards und andere Informationen, die während der Nutzung des Dienstes geteilt werden.
Bitte beachten Sie, dass wir nicht vollumfänglich Einfluss auf die Datenverarbeitungsvorgänge der verwendeten Tools haben. Unsere Möglichkeiten richten sich maßgeblich nach der Unternehmenspolitik des jeweiligen Anbieters. Weitere Hinweise zur Datenverarbeitung durch die Konferenztools entnehmen Sie den Datenschutzerklärungen der jeweils eingesetzten Tools, die wir unter diesem Text aufgeführt haben. 

Zweck und Rechtsgrundlagen

Die Konferenz-Tools werden genutzt, um mit angehenden oder bestehenden Vertragspartnern zu kommunizieren oder bestimmte Leistungen gegenüber unseren Kunden anzubieten (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO). Des Weiteren dient der Einsatz der Tools der allgemeinen Vereinfachung und Beschleunigung der Kommunikation mit uns bzw. unserem Unternehmen (berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Soweit eine Einwilligung abgefragt wurde, erfolgt der Einsatz der betreffenden Tools auf Grundlage dieser Einwilligung; die Einwilligung ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbar.

Speicherdauer

Die unmittelbar von uns über die Video- und Konferenz-Tools erfassten Daten werden von unseren Systemen gelöscht, sobald Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Gespeicherte Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät, bis Sie sie löschen. Zwingende gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.
Auf die Speicherdauer Ihrer Daten, die von den Betreibern der Konferenz-Tools zu eigenen Zwecken gespeichert werden, haben wir keinen Einfluss. Für Einzelheiten dazu informieren Sie sich bitte direkt bei den Betreibern der Konferenz-Tools.

Eingesetzte Konferenz-Tools

Wir setzen folgende Konferenz-Tools ein:

ClickMeeting

Wir nutzen ClickMeeting. Anbieter ist die ClickMeeting Spólka z ograniczona odpowiedzialnoscia mit Sitz in ul. Arkonska 6/A4, 80-387 Gdansk, Polen, Gesellschaft-Nr. (KRS): 0000604194, USt.-ID-Nr. (NIP): 5842747535. Details zur Datenverarbeitung entnehmen Sie der Datenschutzerklärung von ClickMeeting: https://clickmeeting.com/de/legal.

Abschluss eines Vertrags über Auftragsverarbeitung

Wir haben mit dem Anbieter von ClickMeeting einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen und setzen die strengen Vorgaben der deutschen Datenschutzbehörden bei der Nutzung von ClickMeeting vollständig um.

Microsoft Teams

Wir nutzen Microsoft Teams. Anbieter ist die Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA. Details zur Datenverarbeitung entnehmen Sie der Datenschutzerklärung von Microsoft Teams: https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement.

Abschluss eines Vertrags über Auftragsverarbeitung

Wir haben mit dem Anbieter von Microsoft Teams einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen und setzen die strengen Vorgaben der deutschen Datenschutzbehörden bei der Nutzung von Microsoft Teams vollständig um.

Umgang mit Bewerberdaten

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sich bei uns zu bewerben (z. B. per E-Mail, postalisch oder via Online-Bewerberformular). Im Folgenden informieren wir Sie über Umfang, Zweck und Verwendung Ihrer im Rahmen des Bewerbungsprozesses erhobenen personenbezogenen Daten. Wir versichern, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten in Übereinstimmung mit geltendem Datenschutzrecht und allen weiteren gesetzlichen Bestimmungen erfolgt und Ihre Daten streng vertraulich behandelt werden.

Umfang und Zweck der Datenerhebung

Wenn Sie uns eine Bewerbung zukommen lassen, verarbeiten wir Ihre damit verbundenen personenbezogenen Daten (z. B. Kontakt- und Kommunikationsdaten, Bewerbungsunterlagen, Notizen im Rahmen von Bewerbungsgesprächen etc.), soweit dies zur Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist. Rechtsgrundlage hierfür ist § 26 BDSG-neu nach deutschem Recht (Anbahnung eines Beschäftigungsverhältnisses), Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (allgemeine Vertragsanbahnung) und – sofern Sie eine Einwilligung erteilt haben – Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar. Ihre personenbezogenen Daten werden innerhalb unseres Unternehmens ausschließlich an Personen weitergegeben, die an der Bearbeitung Ihrer Bewerbung beteiligt sind.
Sofern die Bewerbung erfolgreich ist, werden die von Ihnen eingereichten Daten auf Grundlage von § 26 BDSG-neu und Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zum Zwecke der Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses in unseren Datenverarbeitungssystemen gespeichert.

Aufbewahrungsdauer der Daten

Sofern wir Ihnen kein Stellenangebot machen können, Sie ein Stellenangebot ablehnen oder Ihre Bewerbung zurückziehen, behalten wir uns das Recht vor, die von Ihnen übermittelten Daten auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) bis zu 6 Monate ab der Beendigung des Bewerbungsverfahrens (Ablehnung oder Zurückziehung der Bewerbung) bei uns aufzubewahren. Anschließend werden die Daten gelöscht und die physischen Bewerbungsunterlagen vernichtet. Die Aufbewahrung dient insbesondere Nachweiszwecken im Falle eines Rechtsstreits. Sofern ersichtlich ist, dass die Daten nach Ablauf der 6-Monatsfrist erforderlich sein werden (z.B. aufgrund eines drohenden oder anhängigen Rechtsstreits), findet eine Löschung erst statt, wenn der Zweck für die weitergehende Aufbewahrung entfällt.
Eine längere Aufbewahrung kann außerdem stattfinden, wenn Sie eine entsprechende Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) erteilt haben oder wenn gesetzliche Aufbewahrungspflichten der Löschung entgegenstehen.

Aufnahme in den Bewerber-Pool

Sofern wir Ihnen kein Stellenangebot machen, besteht ggf. die Möglichkeit, Sie in unseren Bewerber-Pool aufzunehmen. Im Falle der Aufnahme werden alle Dokumente und Angaben aus der Bewerbung in den Bewerber-Pool übernommen, um Sie im Falle von passenden Vakanzen zu kontaktieren.
Die Aufnahme in den Bewerber-Pool geschieht ausschließlich auf Grundlage Ihrer ausdrücklichen Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Die Abgabe der Einwilligung ist freiwillig und steht in keinem Bezug zum laufenden Bewerbungsverfahren. Der Betroffene kann seine Einwilligung jederzeit widerrufen. In diesem Falle werden die Daten aus dem Bewerber-Pool unwiderruflich gelöscht, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungsgründe vorliegen.
Die Daten aus dem Bewerber-Pool werden spätestens zwei Jahre nach Erteilung der Einwilligung unwiderruflich gelöscht.

Wie lange speichern wir Ihre Daten?

Ihre personenbezogenen Daten werden bis auf Widerruf für die Dauer der Bearbeitung Ihres Anliegens gespeichert und werden gelöscht oder gesperrt, sobald die Bearbeitung Ihres Anliegens, Ihrer Anregungen, Ihrer Kritikpunkte oder Ihrer Wünsche und insbesondere Ihre Beratungswünsche in touristischen, verkehrlichen, technischen oder rechtlichen Belangen abgearbeitet worden sind und keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen der Löschung entgegen stehen.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DS-GVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DS-GVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DS-GVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DS-GVO, das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DS-GVO sowie ein Widerspruchsrecht nach Art. 21 DS-GVO. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei der Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO). Zur Ausübung der vorgenannten Rechte sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter datenschutz@nrh.adac.de an uns wenden.

Widerruf Ihrer Einwilligung/Widerspruch zur Datenverarbeitung

Sie können jederzeit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten nach Art. 21 DS-GVO widersprechen und die dazu abgegebene Einwilligung widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an datenschutz@nrh.adac.de. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Gesetzlich vorgeschriebener Datenschutzbeauftragter

Wir haben für unser Unternehmen einen Datenschutzbeauftragten bestellt:
S&L ITcompliance GmbH
Florinstraße 18
56218 Mülheim-Kärlich
Telefon: +49 261 92736 0
E-Mail: datenschutz@nrh.adac.de

Hinweis zur verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung ist:

ADAC Nordrhein e.V.
vertreten durch den Vorstand,
dieser vertreten durch den Vorsitzenden der Geschäftsführung,
Herrn Wolfgang Jakobs
Luxemburger Str. 169
50939 Köln

Telefon: +49 221 4727421
E-Mail: adac@nrh.adac.de

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, E-Mail-Adressen o. ä.) entscheidet.

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der/die Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen.

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestraße 2-4
40213 Düsseldorf
Telefon: 02 11/384 24-0
Telefax: 02 11/384 24-10
Homepage: https://www.ldi.nrw.de , E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden:

https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

Übersichtstabelle

Soweit erforderlich, werden im ADAC Nordrhein e.V. zur Bearbeitung Ihrer Anliegen, Anregungen, (Beratungs-)Wünsche und Kritikpunkte betreffend der ADAC Mitgliedschaft bzw. vermittelten Reisen oder Versicherungen, vermittelten Führerscheinübersetzungen und -klassifizierungen, Ihrer Reise- und Fährbuchungen, der Anmietung von Campingfahrzeugen sowie zur Durchführung von Gewinnspielen und zum Abschluss von Abonnements im Wesentlichen folgende personenbezogene Daten verarbeitet:

Typische Zwecke (Beispiele)Verarbeitete DatenkategorienRechtsgrundlageLöschung
–    ADAC Mitgliedschaft: Änderungen betreffend der Kontaktdaten, Fragen, Beschwerden

 

–    Kauf von Waren oder Dienstleistungen (z.B. Kfz-Diagnose in der Fahrzeugtechnik, Vermietung Campingfahrzeuge)

Name, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum, Kontaktdaten wie Telefonnummer und E-Mail-Adresse, Fahrzeugdaten (Kfz-Diagnose), Führerscheindaten (Vermietung Campingfahrzeuge), Bankdaten.Anbahnung und Erfüllung von Verträgen bzw. der Satzung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO)Unverzüglich nach Wegfall des Zwecks (Erledigung) bzw. nach Ende der darauf folgenden, gesetzlichen  Aufbewahrungsfrist
–    Vermittlung von Dienstleistungen, z.B. erste Angebots-Recherche betr. Mitgliedschaft, Reisen, Freizeit, Finanzdienstleistungen und VersicherungenName, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum, Kontaktdaten wie Telefonnummer und E-Mail-Adresse

 

 

Anbahnung von Verträgen bzw. der Mitgliedschaft laut Satzung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO)Unverzüglich nach Wegfall des Zwecks (Erledigung) bzw. nach Ende der darauf folgenden, gesetzlichen  Aufbewahrungsfrist
–    Archivierung Vertrags- und  Buchungsunterlagen gemäß HGB

 

–    Prüfung von Identitäten für Kreditkarten gemäß Geldwäschegesetz

Alle Arten von Daten, zu deren Aufbewahrung wir verpflichtet sind, z. B. Zahlungseingänge von Personen ; GeschäftsvorfälleErfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DS-GVO)Unverzüglich nach Wegfall des Zwecks (Erledigung) bzw. nach Ende der darauf folgenden, gesetzlichen  Aufbewahrungsfrist
–    Beratungswünsche in touristischen, verkehrlichen, technischen oder rechtlichen Belangen

 

–    Erstellung von Rettungskarten für Fahrzeuge der Mitglieder

Name, Vorname, E-Mail-Adresse, postalische Anschrift, Telefonnummer, soweit für Beratung erforderlich Geburtsdatum und FahrzeugdatenEinwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO)Unverzüglich nach Wegfall des Zwecks (Erledigung) bzw. nach Ende der darauf folgenden, gesetzlichen  Aufbewahrungsfrist
–    Vorhaltung Ihrer Daten in IT-Systemen

 

–    Auswertung zu statistischen Zwecken

–    Werbliche Ansprache per Post

Verarbeitete Daten entsprechen den ursprünglich verarbeiteten Daten zuzüglich verdichteten AuswertungsdatenWahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO)Unverzüglich nach Wegfall des Zwecks (Erledigung) bzw. nach Ende der darauf folgenden, gesetzlichen  Aufbewahrungsfrist
–    Weitergabe von Geschäftsfällen zum InkassoErforderlichen Zahlungsdaten aus dem ursprünglichen GeschäftsvorfallZweckänderung, die mit dem Ursprungs-zweck vereinbar ist (Art. 6 Abs. 4 DS-GVO), Erfüllung von Verträgen bzw. der Satzung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO) und Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO)Unverzüglich nach Wegfall des Zwecks (Erledigung) bzw. nach Ende der darauf folgenden, gesetzlichen  Aufbewahrungsfrist
–    Gewinnspiele

 

–    Abonnement des Magazins „Urlaub“

Name, Vorname, Anschrift, im Falle des Online-Gewinnspiels ggf. auch E-Mail-Adresse, sonstiger Gegenstand der Einwilligung

 

 

Anbahnung und Erfüllung von Verträgen, Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit .b DS-GVO).

 

Die Teilnahme erfolgt freiwillig oder Kopplung an andere Leistungen.

Weitere Erläuterungen unter der Überschrift „Gewinnspiele und Abonnements“

Unverzüglich nach Wegfall des Zwecks (Erledigung) bzw. nach Ende der darauf folgenden, gesetzlichen  Aufbewahrungsfrist
–    Abonnement eines NewslettersName, Vorname, E-Mail-Adresse, sonstiger Gegenstand der Einwilligung

 

 

Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit.a DS-GVO). Weitere Erläuterungen unter der Überschrift „Gewinnspiele und Abonnements“Unverzüglich nach Wegfall des Zwecks (Erledigung) bzw. nach Ende der darauf folgenden, gesetzlichen Aufbewahrungsfrist
–    Vermittlung von Führerscheinklassifizierungen und -übersetzungenKopie und damit Daten des zu übersetzenden und zu klassifizierenden Führerscheins, die dem Dienstleister (Lingoking GmbH) zur Bearbeitung datensicher übermittelt werdenErfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DS-GVO)Unverzüglich nach Wegfall des Zwecks (Erledigung) bzw. nach Ende der darauf folgenden, gesetzlichen  Aufbewahrungsfrist
–    Buchen von ReisenName, Vorname, E-Mail-Adresse, postalische Anschrift, Telefonnummer, Bankdaten

 

 

Anbahnung und Erfüllung von Verträgen, Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit .b DS-GVO)

 

 

Unverzüglich nach Wegfall des Zwecks (Erledigung) bzw. nach Ende der darauf folgenden, gesetzlichen  Aufbewahrungsfrist
–    Buchen von FährenName, Vorname, E-Mail-Adresse, postalische Anschrift, Telefonnummer, Bankdaten

 

 

Anbahnung und Erfüllung von Verträgen, Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit .b DS-GVO) in gemeinsamer Verantwortlichkeit gemäß Art. 26 DS-GVO. Weitere Erläuterungen unter der Überschrift „Fährbuchungen“

 

 

Unverzüglich nach Wegfall des Zwecks (Erledigung) bzw. nach Ende der darauf folgenden, gesetzlichen  Aufbewahrungsfrist
–    Werbliche Ansprache per E-Mail und/ oder TelefonName, Vorname, Anschrift,

 

E-Mail-Adresse, sonstiger Gegenstand der Einwilligung

 

Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit.a DS-GVO). Weitere Erläuterungen unter der Überschrift „Gewinnspiele und Abonnements“Unverzüglich nach Wegfall des Zwecks (Erledigung) bzw. nach Ende der darauf folgenden, gesetzlichen  Aufbewahrungsfrist

Stand: Januar 2021